Kurzberichte




Jahresabschluss 2016




im Gemeindezentrum der evangelischen Lutherkirche (Damaschkestraße).

Ein Bericht über die Mitgliederversammlung des Denkmalvereins "Freunde der Bau- und Kunstdenkmale Sachsen-Anhalt e. V." am 8.12.2016 mit anschließender Weihnachtsfeier.


Mit Schreiben vom 25.10.2016 hatte der Vorstand zur Jahresmitgliederversammlung am 8.Dezember 2016 eingeladen.

Zur Einstimmung fand in der evangelischen Lutherkirche (Damaschkestraße) durch Pfarrerin Lattorf eine Führung statt. Das Gebäude, in einer Bauzeit von nur einem Jahr (1928/29) im Stil der „Neuen Sachlichkeit“ unter der Leitung von Architekt Ostermaier errichtet, besticht in seiner Schlichtheit und Farbgebung. Sie war ursprünglich für 10.000 Gemeindemitglieder erbaut worden.

Vortragsraum

Lutherkirche Innenraum

Die Mitgliederversammlung fand im Gemeindezentrum dieser Kirche statt. Als Versammlungsleiter wurde Herr G. Voß berufen. Der amtierende Vorsitzende des Vereins, Herr B. Nagel, gab einen umfangreichen Bericht über die Arbeit des Vorstandes und Beirates seit der letzten Mitgliederversammlung (10.12.2015).

Dabei wurde auf folgende Schwerpunkte eingegangen:

- Organisation des Tags des offenen Denkmals am 11.9.2016
- Jubiläumsfeier anlässlich des 25jährigen Bestehens des Vereins incl. Vereinsbilanz als Beamer-Präsentation
- diverse Aktivitäten zur Erhaltung von Denkmalen wie Gespräche, Schreiben, Spenden
- Öffentlichkeitsarbeit wie die Erstellung Flyer Nr. 50 über die Schwemme- Brauerei und die Bilanz von restaurierten, abgerissenen und noch nicht restaurierten Denkmalen aus der
Reihe „Gefährdete Denkmale“ u. a.
- Organisation von zwei Exkursionen und drei Fachvorträgen
- Entwicklung der Mitgliederzahl
- Dank an vorhergehenden und jetzigen Vorstand, Beirat, Bürogruppe und viele andere Helfer

Vortragsraum

Der amtierende Vorsitzende B. Nagel beim Rechenschaftsbericht

In der Diskussion wurden u. a. Fragen zur Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dessen Ortskurator von Merseburg, Herrn Dr. P. Ramm, erörtert. Anerkennende Worte fand die kontinuierliche Fortsetzung der Arbeit des Vereins sowohl nach außen als auch beim Vereinsleben trotz verkleinertem Vorstand.

Der Bericht wurde ohne Gegenstimmen angenommen. Als Anerkennung erhielten die Vorstands- und Beiratsmitglieder sowie Vertreter der Bürogruppe Blumen überreicht.

Auch dem von Frau Streck vorgetragenen Prüfbericht der Revisionskommission vom 22.6.2016 über die Kassen- und Kontenkontrolle, die keine Beanstandungen ergeben hatte, haben die anwesenden Vereinsmitglieder ohne Gegenstimmen zugestimmt.

Vortragsraum

In geselliger Runde

Als letzter Tagesordnungspunkt informierte die Vereinskämmerin, Frau R. Thum, in mündlicher und schriftlicher Form über die vom Finanzamt Halle geforderten Ergänzungen im § 2 der Vereinssatzung. Auch diese wurden ohne Gegenstimmen angenommen.

Der Versammlungsleiter beendete die Zusammenkunft mit dem Hinweis auf die am 20./21.5.2017 geplante Exkursion ins Bundesland Brandenburg.

Mit einem wieder reichhaltigen Abendbuffet anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes und Jahreswechsels klang die Mitgliederversammlung aus.


Text: Jürgen Becker
Fotos: Werner Penke
Jürgen Becker
Martina Lehmann



-->Kurzberichte