Aktuelles 2022




Crowdfunding-Spendenaktion "Burgbrückenlampen"

Mitgliederinformation

Liebe Vereinsmitglieder*Innen , Freunde und Bekannte,

Die herrlichen Burgbrückenlampen stehen nunmehr auf der Burgbrücke und erwecken den Eindruck, sie wären immer dagewesen. Herr Gotthard Voss, natürlich vor allem auch die vielen Spender zeichnen für diesen Erfolg. Erwähnt werden muss aber gleichrangig auch die Stadt Halle. Sie erteilte alle einschlägigen Genehmigungen, übernahm die Montagekosten und übernimmt ab jetzt alle Kosten für den Betrieb und die Wartung der Lampen!

Die erste Lampe ist montiert   Montage einer Lampe   AFU-Zeichnung Lampe

Aber die Lampenrechnung an die Herstellerfirm Robers ist noch nicht vollständig beglichen, die Restzahlung steht an.

Wie kam es zur Entscheidung für das Crowdfunding?

Auf Grund der brisanten politischen und wirtschaftlichen Lage, die sich ab März 2022 abzeichnete, und dann auch eintraf, ging der Vorstand das Risiko ein, den Auftrag zur Herstellung der Lampen im April zu erteilen. Die Kostensumme war zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollständig durch Spenden gedeckt! Auch das Geld für die Spendertafeln stand noch nicht bereit.

Daher fiel im Vorstand der Entschluss, über Crowdfunding das benötigte Geld einzuwerben. Die Bekundung der Saalesparkasse, dass das Vorhaben erfolgversprechend sei und wir das Crowdfunding mit ihr als Partner beantragen sollten, bestärkte uns in unserem Entschluss für den Start einer Crowdfunding-Aktion.

Nach langer mühevoller Startphase, ist unsere Crowdfunding- Aktion nun seit 4 Tagen auf der Plattform „99 Funken bei der Saalesparkasse“ freigeschaltet. Das angestrebte Spendenziel sind 7.500 Euro, die mögliche Spendenlaufzeit umfasst 40 Tage. Jede eingezahlte Spende wird durch die Saalesparkasse als Zuwendung sofort verdoppelt. Nur wenn die Endsumme nicht erreicht werden sollte, wäre die Aktion gescheitert. Wir sind aber sehr optimistisch! Bis zum heutigen Tag sind bereits 75% der Spendensumme erreicht!

Die Aktion läuft so:


Liebe Mitglieder, bitte verbreitet diese Mail im Verwandten- und Freundeskreis oder spendet selbst und helft zu einem schnellen Erfolg. Wir sind mit dem Projekt kurz vor der Ziellinie.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christina Böttcher (Verantwortliche für das Crowdfunding – Projekt)




Europäischer Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022

Zum 30. Mal jährt sich der Tag des offenen Denkmals für die Stadt Halle (Saale) und die Umgebung.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Sonntag, den 11. September 2022 um 10:00 Uhr im Literaturhaus Halle in 06108 Halle, Bernburger Straße 8 statt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Es sprechen:

Herr René Rebenstorf
Beigeordneter Stadtentwicklung und Umwelt Grußworte im Auftrag des Bürgermeisters der Stadt Halle, Herrn Egbert Geier

Herr Andreas Rühl
Abteilungsleiter Denkmalschutz – Untere Denkmalschutz-behörde
Vortrag: Bilanz und Perspektiven der denkmalpflegerischen Aktivitäten in Halle

Herr Prof. Dr. Dieter Dolgner
Ehrenvorsitzender der Freunde der Bau- und Kunst- denkmale e.V. Vortrag: Hallesche Villen im Halleschen Mühlwegviertel – Herausforderungen für Eigentümer, Denkmalpfleger und Nutzer

Herr Tim Mahn, Vorsitzender des Vereins „Das Bedürfnis“ e.V.
Beitrag: Die ehem. Bedürfnisanstalt Merseburger Str. 138 - „Kulturspur mit Kulturperspektive?“

Moderation: Frau Dr. Christina Böttcher
Stellvertretende Vorsitzende Freunde der Bau- und Kunstdenkmale Sachsen-Anhalt e.V.

Herr Vinzens Wieg, Halle (Saale)
musikalische Umrahmung, Klarinette und Gitarre

Motto des Denkmaltages:
„KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“

An diesem Tag wird eingeladen, sich auf die Suche nach Kulturspuren zu begeben, um Geschichte und Geschichten am Denkmal zu ermitteln. Ihre Bausubstanz steckt voller Beweismittel. Die Baudenkmale selbst, aber auch deren „Narben“ erzählen viel über ihre Nutzungsgeschichte sowie Bau- und denkmalpflegerischen Aktivitäten.

Hinweis: Noch ist nicht abzusehen, wie sich die Pandemie entwickelt. Deshalb sind weiterhin die aktuell geltenden Richtlinien zur Eindämmung des Coronavirus zu beachten! Die Hinweise der Veranstalter der geöffneten Denkmale vor Ort sind unbedingt einzuhalten!


Ergänzungen zum Veranstaltungsprogramm
siehe unter Profanbauten - Leopoldina


Detailinformationen finden Sie
in unserem Programmflyer (PDF)